fricke-art.

Künstlerische Tätigkeiten

Beginn der künstlerischen Arbeiten seit 1966...

Künstlerische Tätigkeiten

Beginn der künstlerischen Arbeiten seit 1966...

Künstlerische Tätigkeiten

1966 Beginn der künstlerischen Arbeit (Autodidakt) Hauptthemen der Arbeiten:
Landschaftsbilder, Portraits und Stilleben
1966-1969 Studium an der Volkhochschule in Wiesbaden
1966-1972 Studium der Malerei an der Famous Artists School International (Fernstudium)
1978-1983 Unterbrechung der künstlerischen Arbeiten
1984 Beginn der expressionistischen Arbeiten mit Motiven aus der Welt der Gehörlosen
1991 Beginn der abstrakten Malerei in Anlehnung an den Bewegungsfluss der Hände eines Mensch beim Gebärden von Wörtern, Sätzen und Texten.
Außer Gemälden entstanden seit 1984 auch noch zahlreiche Skulpturen
1993 intensive Auseinandersetzung mit Fotokunst
1994 Beginn der Keramikarbeiten
Beginn der Fotografie-Arbeiten
1995 Beginn der Video-Kunstarbeiten
1998 Beginn der Arbeiten in Monotype-Technik im Gutenberg-Druckladen, Mainz
Workshop "Sprechende Hände"
2001 Beginn der Arbeiten mit Radierungen bei Klaus Werner in Wiesbaden
Beginn der Holzbildhauberei
2004 Beginn der abstraken Malerei in Anlehnung an den Bewegungsfluss der Hände eines Menschen beim Gebärden "Das sichtbare Unsichtbare".
Workshop "Das sichtbare Unsichtbare".
2005 Beginn der neuen Arbeiten in der Technik
"Erforschung der Gebärden(sprache)
2006 Beginn der Speckstein-Arbeiten
Beginn der neuen Arbeiten "Neue sichtbare Bewegungsflüsse der Gebärden".
2008 Workshop "Neue sichtbare Bewegungsflüsse der Gebärden"
Auszeichnung des DGB-Kulturpreises bei den 4. Deutschen Kulturtagen der Gehörlosen, Köln
2010 Beginn der neuen Foto-Arbeiten, die man als "lightwriting" bezeichnen kann
2011 Beginn zu meinen neuen Foto-Kunstwerken mit Gebärdenwörter-Titel zu arbeiten
2012 Beginn der neuen Flammenkunst-Design-Arbeiten
Beginn der neuen Lichtspiele-Fotoarbeiten